Dehnungsbänder fungieren einerseits als Dehnungs- und Vibrationsausgleich innerhalb von Stromschienenverbindungen, andererseits als flexibles Stromübertragungselement in Maschinenteilen und Schaltgeräten.

Häufige Anwendungsbereiche:

  • Dehnungs- und Vibrationsausgleich
  • zwischen Stromschienen
  • zwischen Sammelschienen und Schaltanlagen
  • Transformatoren
  • Generatoren
  • Widerstandsschweißmaschinen
  • Schaltgeräte

Wichtige Vorteile:

  • hohe Lebensdauer
  • ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • hochwertiges Qualitätsprodukt

Verwendete Materialien:

In Abhängigkeit der geforderten Stromwerte kommen hauptsächlich Kupfer- und Aluminiumbänder zum Einsatz, aber auch Kombinationen aus beiden Materialien.

Technische Details:

  • dünne, paketierte Einzelfolien
  • die massiven Ende können mit Bohrlöchern versehen werden
  • Aluminium - Dehnungsbänder
  • Kupfer - Dehnungsbänder

In der Fertigung technisch hochentwickelter Anschlüsse aus unterschiedlichen Materialien verfügt EMS über reichhaltige Erfahrung in:

  • MIG oder WIG Schweißen
  • Pressschweißen
  • Sprengplattieren
  • Elektronenstrahlschweißen
  • Aluminothermisches Schweißen
  • Hartlöten

Dehnungsbänder Bildergalerie:

Lagerhaltung:

EMS-Polska fertigt anwenderspezifisch, bevorratet jedoch auch Cu- und Alu-Dehnungsbänder in unterschiedlichen Abmessungen. 

(An)Frage(n) / Kommentar(e) / Bestellung:
Anfrage(n)
CAPTCHA Bild zum Spamschutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.